Podologie - Was ist das?

Der Begriff Podologie leitet sich aus dem Griechischen podos= der Fuß und logie (logos)= Wort/Lehre ab.

Podologie bedeutet also, die Lehre am Fuß.

 

Die Podologie befasst sich mit der nicht ärztlichen Heilkunde am Fuß.

 

Vielen Bürgern ist es nicht bekannt, dass kurz- oder nicht ausgebildete Personen selbständig gewerbliche Fußpflege ausüben dürfen. Häufig werben fußpflegerisch Tätige mit Anzeigen, wie "medizinisch" oder "Diabetiker Behandlung". Diese erzeugen den Glauben einer qualifizierten Ausbildung. Das ist jedoch selten der Fall.

 

Daher unser Rat an Sie: Informieren Sie sich vorab genau über die Praxis die Sie besuchen möchten, besonders wenn Sie Erkrankungen wie Diabetes haben, denn das gehört in professionelle Hände. 

 

Warum sollten Sie sich für die Podologie entscheiden?

 

  • spezielle Ausbildung, 2 Jahre Vollzeit mit mind. 3.000 Stunden
  • Podologen behandeln nicht kosmetisch, sondern medizinisch und verfügen über eine profunde Ausbildung zur Behandlung von Zuckerkranken (Diabetikern) und sonstigen Risikopatienten 
  • umfassende staatliche Prüfung am Ende der Ausbildung
  • staatliche Erlaubnis zur Führung der geschützten Berufsbezeichnung "Podologe/Podologin" 
  • Podologen haben eine gesetzliche Fortbildungsverpflichtung, deswegen wird die Behandlung immer dem neuesten podologischen Standard entsprechen 
  • Podologen arbeiten streng nach aktuell vorgegebenen Hygienestandards: Desinfektion (Hände, Arbeitsplatz, Instrumente) und Sterilisation (der Instrumente und des Materials im Autoklav)

KONTAKT

Sie erreichen uns unter:

 

Fußzentrum Rhein-Nahe

Praxis für Podologie

 

Leipzigstraße 42

55411 Bingen am Rhein

(Stadtteil Büdesheim)

 

Telefon: 06721-408673

info@fusszentrum-rhein-nahe.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fußzentrum Rhein-Nahe